Підказка користувачу
vodafon findandfolow findandfolow
Olga Kobyljanska Straße

Про локацію

Geschichte:

Olga Kobyljanska Straße, die einzige Fußgängerstraße in der Stadt, ist einer der beliebtesten Plätze der Einwohner

Das erste Ziegelhaus in dieser Straße wurde 1786 angelegt, und bisher wurden mehrere Stämme ausgegraben. Man begann die Straße meistens mit eingeschossigen und zweistöckigen Häusern zu bebauen. Aber Ende des 19. Jahrhunderts wurden hier Fußwege gelegt, Abwasserleitung gebaut und elektrische Beleuchtung gemacht. Alte reizlose Bauten werden mit neuen und schöneren Gebäuden gewechselt. Einige Häuser werden rekonstruiert, und die Straße wird schrittweise zum geschäftlichen und kulturellen Zentrum.

Da hier reiche Menschen wohnten, hieß deshalb die Straße als Panska (Herrenstraße). Man soll über solchen Namen nicht wundern, weil dieser Platz ja eine Promenade für namhafte Personen, Studenten, Offiziere und mannbare Mädchen darstellte … Man ging dort, um letzte Nachrichten und damenhafte Gerüchte zu erfahren, andere zu sehen und sich selbst zu zeigen. In aller Frühe wuschen Straßenfeger die Pflastersteine und Fußwege mit warmem Wasser und der Seife, und die Dorfleute, die den Bewohnern von Panska Straße frisches Obst brachten, mussten am Straßeneingang ihre Füße sorgfältig putzen. Dieser Name wurde bis 1918 behalten, wobei der heutige Name – von Olga Kobyljanska, der berühmten ukrainischen Schriftstellerin – war der Straße 1940 gegeben.

Und am Anfang des 20. Jahrhunderts wurde Panska Straße eine der reizlosesten Straßen in der Stadt. Hier befanden sich die besten Geschäfte, drei Kinos, die größten Büchergeschäfte, Redaktionen von drei großen Zeitungen; in Schaufenstern wurden immer letzte Modelle von Ford und Chevrolet dargestellt. Nach der Tradition nahmen die Erdgeschosse verschiedene Ämter und Organisationen, Handels- und Unterhaltungsanstalten, Werkstätten und Fotoatelier, Apotheken, Restaurants und Kaffeehäuser, Kinos und Filialen der Bankanstalten, die bis jetzt aufbehalten sind.

 

«Haus Nr. 3»

Koordinaten: 48.291276, 25.935796

 

Es ist ein zweistöckiges, einmal bewohntes Haus. Hier befanden das Restaurant „Orient“ und das Kaffeehaus „Rossini Junior“. Dieses Haus ist einer der ersten Steinbauten in dieser Straße, die mehrmals umgebaut wurde. Aber die Fassade, die immer rund und von Säulen berandet war, erlitt wenige Veränderungen, deshalb nannten die Stadtbewohner dieses Haus als „Haus mit Säulen“. Nachdem Mykyta Chruschtschow Tscherniwzi in der Sowjetzeit besucht hatte, wurden im Stadtzentrum viele architektonische Elemente an alten Bauten, die als nicht notwendige Reste der bürgerlichen Pracht verstanden waren, zerstört. Da es unmöglich war, die Skulpturen am Haus Nr. 3 abzunehmen, wurden sie direkt auf dem Bau mit Beilen und Stecheisen ruiniert. Nach solchem Pogrom hat das Haus seine ursprüngliche architektonisch feine Gestalt verloren.

 

«Haus Nr. 12»

Koordinaten: 48.290657, 25.936027

 

Während österreichischer Zeiten gab es in diesem Bau ein Geschäft, wo Glas- und Porzellanwaren verkauft wurden. In den 20er Jahren des 20. Jahrhunderts befand sich wiederum ein Geschäft; es war allerdings ein Weingeschäft, wo verschiedene natürliche Weine und Liköre zum Verkauf standen. Hier gab es eine Verkaufsabteilung für Kräuterteen, wo auch Saat von verschiedenen Pflanzen verkauft wurde..

 

«Haus Nr. 22»

Koordinaten: 48.289364, 25.936829

 

Es ist eines der schönsten Gebäude. Der abgeschlossene Raum von seinem Hof stellt eine originelle architektonische Komposition dar, die „italienischer Hof“ in Analogie zu berühmten italienischen Patios der mittelalterlichen Städte heißt. Dieses Haus gehörte der Familie des Prinzen Hohenlohe – eines Staatsverwesers des österreichischen Kaiserhauses..

 

«Haus Nr. 23»

Koordinaten: 48.289004, 25.937188

 

Es ist ein Bau, auf dessen Hauptfassade die bildnerische Darstellung von Sankt Florian, Beschützer der Feuerwehrleute und Schützer der Menschen gegen Feuer, im ursprünglichen Aussehen neu geschaffen wurde. Hier befand sich einmal eine Feuerwehrtruppe, die die Stadt mit Holzhäusern so brauchte. Von Anfang an wurde dieses Haus speziell für städtische Feuerwehrleute gebaut. Übrigens wohne hier in der 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts der berühmte jüdische Schriftsteller Moisej Altmann.

 

«Haus Nr. 28»

Koordinaten: 48.288690, 25.937346

 

Das ist das schönste Haus in der Stadt, denn es wurde noch in Österreich als Bildhaus genannt. Während des Ersten Weltkrieges war im Erdgeschoss im linken Teil des Hauses das Militärstabsquartier vom russischen General Brussilow stationiert. Von hier kommandierte er die Kriegsaktivitäten der Front und hatte seine eigenen Zimmer. In einem der Eckzimmer stand die militärische Wegikonenwand. Hier hielt ein Priester Gottesdienste an, für die sich alle Mitarbeiter von diesem Militärstabsquartier sammelten. Der General selbst glaubte an Gott und betete hier jeden Morgen.

 

«Haus Nr. 29»

Koordinaten: 48.288492, 25.937552

 

Das ist eines der bekanntesten Gebäude der Stadt. Es ist Palast für festliche Veranstaltungen. Das Gebäude wurde Ende des 19. Jahrhunderts auf Bestellung des bekannten Wirtschafters Rosenzweig errichtet. Jahrelang befanden sich hier Büros verschiedener Firmen, Finanzanstalten, Zeitungsredaktionen, Geschäfte, und in der Sowjetzeit wurde dieser Bau zum Palast für festliche Veranstaltungen. Dank der Ausstattung der Fenster und Haupteingangelemente ähnelt sich übrigens das Haus den Schöpfungen von Philibert Delorme, des berühmten französischen Architekten (er war auch Hofarchitekt des französischen Königs).


Über das Projekt

Find & Follow ist ein Tourismusprojekt des Telekommunikationsbetreibers Vodafone Ukraine. Das Hauptziel ist die Unterstützung der Entwicklung des Inlandstourismus, lokaler Gemeinschaften, kleiner Unternehmen und der Schaffung einer digitalen Infrastruktur für Reisen in der Ukraine. Innovative QR-Routen für Fußgänger befinden sich in Kiew, Lemberg, Tscherniwti, Poltawa, Tscherkassy, ​​Uschgorod und Cherson. Routen bestehen aus Schildern mit QR-Codes, die sich in der Nähe von kulturellen und historischen Denkmälern befinden, und Pfeilen, die den Weg anzeigen. Nachdem der Tourist den Code auf dem Schild gelesen hat, erhält er alle notwendigen Informationen über den Ort, in dessen Nähe er sich befindet. Um das Land zu bereisen, fügen wir das Ziel Village Tours hinzu. Dies sind Wochenendrouten durch ukrainische Dörfer, wo es sicher, überfüllt, unglaublich interessant und schön ist.

×
×
Шукай маршрути в інших містах
Дивись маршрут на карті
Дізнавайся про локацію
Дізнавайся більше фактів
Уточнюй маршрут
Обирай іншу локацію
Виникли питання? Напиши нам!