Підказка користувачу
vodafon findandfolow findandfolow
Zentraler Platz

Про локацію

Zentraler Platz von Tscherniwzi ist sein Herz: das ist der Platz, woher alle Hauptstraßen der Stadt wie Sonnenstrahlen weglaufen.

Während der langjährigen Geschichte hat sich der Name des Hauptplatzes mehrmals geändert. Bis 1918 wurde er als Ringplatz, oder Marktplatz genannt. So wurde oft der Zentralteil von europäischen und, entsprechend, einigen ukrainischen Städten genannt. Der Markt bildete ja das Zentrum des Stadtlebens. Später, während der rumänischen Zeit, wurde der Zentrale Platz von Tscherniwzi als Piata Unirii (Einigungsplatz) genannt. Dann, ab 1945, wurde er kurze Zeit als Roter Platz, und ab 1949 – als Zentraler Platz genannt. Jedes Zeitalter hat in den Namen seine bestimmte Bedeutung eingelegt.

Die Stadtbauer haben die ganze Stadtinfrastruktur auf solche Weise geplant, damit weniger Pferdeverkehr die Straßen sperrten, wo derzeitige Intelligenz spazieren ging. Man sagt, dass das ganze System der Untergrundverbindungen dafür ausgearbeitet wurde: die Österreicher haben Untergrundstraßen gebaut, damit für Stadtgeschäfte, Restaurants und Hotels notwendige Waren zum Empfangsort geliefert wurden, ohne die Ruhe der Städter an der Oberfläche zu stören. Jetzt ist es schwer, diese Tatsachen nachzuweisen oder zu bestreiten, weil sehr viel Zeit nach der Stadtbebauung, und nämlich ihrem zentralen Platz, verlaufen ist. Die Verwaltungen änderten sich eine nach der anderen, die Stadt erlebte oft Eindränge und Zerstörungen, aber manchmal, der ganzen Stadtgeschichte entlang, wurden Bodendurchfälle bemerkt und Mauerwerk unter dem Boden gefunden.

Beginn des 20. Jahrhunderts sprudelte in der Stadt das europäische Leben. Aber bis jetzt hat das Zentrale Platz seine Schönheit und Anziehungskraft nicht verloren, indem er einer der malerischsten Plätze in der europäischen Stadt bleibt.

 

«Rathaus»

48.291621, 25.934765

 

Über die Lage:

Das Stadtrathaus ist einer der großartigsten Bauten am Zentralen Platz. Das Rathaus ist ein fester Bestandteil jeder europäischen Stadt; das ist ein Gebäude, das den Wert einer Siedlung bestätigt. Im Rathaus befand sich die Stadtverwaltung. Den Menschen wurden von Rathausbalkonen Gesetzte gelesen, Ereignisse in der Welt, im Staat und in der Stadt informiert. Das Rathaus ist eine eigenartige Visitenkarte der Stadt.

Das Rathaus von Tscherniwzi wurde 1847 gebaut. Solche Bauten wurden für eine lange Zeit gebaut; deshalb ist es nicht wunderlich, dass das Fundament 6 m tief ist. Wenn man ein dienendes Rathaus anlegte, lag man einige goldene Dukaten und ein Pergament mit dem Schreiben an die Nachkommen ins Fundament gelegt.

Das Hauptziel dieses Gebäudes ist, Mittelpunkt der Stadtverwaltung zu sein. Genau von hier, vom Rathausbalkon, wurden die Städter von Tscherniwzi von den Magistratsbeamten angesprochen. Die Städter wurden übrigens auf drei Sprachen angesprochen: auf Deutsch, auf Rumänisch und auf Ukrainisch. Außerdem war es unmöglich, zum Beispiel, in die Polizei in Tscherniwzi jene Zeit aufgenommen zu werden, wenn man drei Sprachen nicht kannte.

Es waren damals alte Zeiten, und heutzutage spielt der Hornist vom Rathausbalkon das berühmte Lied jeden Tag nachmittags, in die vier Richtungen: „Und jenseits – da wohnt Maritschka …“

 

«Kunstmuseum»

48.291725, 25.935230

 

Über die Lage:

Rechts vom Rathaus bemerkt man sofort einen Bau, das architektonisch vollendet ist. Das ist das ehemalige Hauptfinanzamt von Bukowina – die Schatzkammer, die jetzt als Kunstmuseum dient (Haus Nr. 10).

Ein herrliches Wandbild aus Majolika, das sich im oberen Teil des Gebäudes befindet, unterscheidet diesen Bau unter allen anderen Gebäuden. Majolika ist eine Art von Keramik, die vom Tonschamotte und von gemalter Glasur hergestellt wird. Das Wandbild selbst stellt eine farbige Allegorie für Bukowina dar, die als eine schöne Frau mit einem grünen Zweig in der Hand vorgestellt wird. Ihr weißes Kleid wird vom historischen Wappen der Gegend geschmückt. Die Frau steht im Hintergrund der orangen Robe eines Mannes, der das kaiserliche Haus der Habsburger verkörpert. Schwert in seiner Hand ist das Emblem für die Macht und die kaiserliche Würde, und breit entfaltete Schwingen über sie stellt das Symbol der Triumphe und des Schutzes dar. Das ist eine Komposition, wo man die Achtung von Bukowina mit anderen Ländern von Österreich-Ungarn verkörpert hat, als das Jubiläum des Grundgesetzes und des Wappens gefeiert wurde.

 

«Andere Bauten, die das Ensemble vom Zentralen Platz bilden»

 

Das architektonische Ensemble des Zentralen Platzes vereinigt erfolgreich die Bauten mit verschiedenem Zweck. Unter anderem befindet sich unterhalb dem Museum ein dreistöckiges Gebäude (Haus Nr. 3), wo es früher ein weit berühmtes Hotel „Weiß“ befand und wo Michajlo Gruschewskij 1894 wohnte. Bisher logierte in diesem Gebäude der österreichische Kaiser Franz Josef.

Einmal gab es im Haus Nr. 7 das Hotel „Schwarzer Adler“, wo der geniale Komponist Ferenc Liszt aufhielt. Auch Jurij Fedkowytsch, berühmter ukrainischer Schriftsteller, vermietete ein Zimmer im „Schwarzen Adler“.

Auf der anderen Straßenseite, im Haus Nr. 2, befanden sich früher ein Hotel und ein berühmtes Restaurant „Belle Vue“. Die Zimmer im Obergeschoss dieses Hotels stellten wirklich eine malerische Ansicht des Flusses Prut und der Stadtränder dar.

Solche große Anzahl der Hotels am Zentralen Platz bestätigte das Bestreben von Stadtbebauern, Tscherniwzi für ihre Gäste zu öffnen und die Schönheit dieser europäischen Stadt zu zeigen.


Über das Projekt

Find & Follow ist ein Tourismusprojekt des Telekommunikationsbetreibers Vodafone Ukraine. Das Hauptziel ist die Unterstützung der Entwicklung des Inlandstourismus, lokaler Gemeinschaften, kleiner Unternehmen und der Schaffung einer digitalen Infrastruktur für Reisen in der Ukraine. Innovative QR-Routen für Fußgänger befinden sich in Kiew, Lemberg, Tscherniwti, Poltawa, Tscherkassy, ​​Uschgorod und Cherson. Routen bestehen aus Schildern mit QR-Codes, die sich in der Nähe von kulturellen und historischen Denkmälern befinden, und Pfeilen, die den Weg anzeigen. Nachdem der Tourist den Code auf dem Schild gelesen hat, erhält er alle notwendigen Informationen über den Ort, in dessen Nähe er sich befindet. Um das Land zu bereisen, fügen wir das Ziel Village Tours hinzu. Dies sind Wochenendrouten durch ukrainische Dörfer, wo es sicher, überfüllt, unglaublich interessant und schön ist.

×
×
Шукай маршрути в інших містах
Дивись маршрут на карті
Дізнавайся про локацію
Дізнавайся більше фактів
Уточнюй маршрут
Обирай іншу локацію
Виникли питання? Напиши нам!