Підказка користувачу
vodafon findandfolow findandfolow
Heilige Maria Platz (ehemaliger Türkischer Platz)

Про локацію

Der Name des Platzes wird vom Namen eines alten Brunnens abgeleitet, der sich in der Turezka Straße neben der Türkischen Brücke befindet.

 

Geschichte:

Im Jahre 1793 wurde der Brunnen gründlich repariert, und daneben stelle man einen Gendarmen, der beobachtete, damit das Wasser nur für Trinken genommen wurde.

Der Brunnen war lange Zeit ein Platz, wo orthodoxe Christen den Dreikönigstag feierten. Außerdem nahm man das Wasser vom Brunnen für jüdisches Mikwa (rituelles Becken).

 

Sage:

… Einmal, lange her, war die Stadt voll von Türken, die moldauische Herrscher bewältigt haben. Es herrschte hier ein gestrengter Pascha. Sein Leben war hier leicht, aber die Krankheit schlich von einer anderen Seite.

Jeden Tag kam ein außerordentlich schönes Mädchen zum Brunnen, um das Wasser zu holen. Der Pascha hat sie lange beobachtet. Er hoffte, dass sie ihn einmal anschaut und ihm lächelt, und dann macht er einen Schritt ihr entgegen. Aber das Mädchen passierte schweigend und hob ihre Augen auf den Herrn nicht. Einmal am Abend kam dieses schöne Mädchen mit den Eimern zum Brunnen. Der Pascha konnte nicht mehr dulden und sagte dem Mädchen: „Komm mit mir. Du wirst die schönste unter all meiner Frauen.“ Aber das Mädchen war geflohen …

Der verärgerte Türke forderte, ihren Vater am nächsten Tag zu holen. Er beredete den Vater, seine Tochter in den Harem wegzugeben, und drohte mit allen erdischen Bestrafungen. Aber das Mädchen kam nicht. Dann verbat der Pascha den Menschen, das Wasser vom Brunnen zu nehmen. Was würde gewinnen: Stolz oder Durst?

Das Mädchen kam … Sie blieb stehen, wo sie immer das Wasser holte. Oh, wie sehr erfreute sich das Herz vom Pascha! Er machte einen Schritt ihr entgegen und streckte die Arme, aber sie schaute verärgert, rief aus und sprang in den Brunnen…

So spricht die Sage über den Brunnen, der während der Herrschaft von osmanischen Türken in Bukowina ausgegraben war. Dafür sagt auch die Steinausmauerung des Brunnens.


Über das Projekt

Find & Follow ist ein Tourismusprojekt des Telekommunikationsbetreibers Vodafone Ukraine. Das Hauptziel ist die Unterstützung der Entwicklung des Inlandstourismus, lokaler Gemeinschaften, kleiner Unternehmen und der Schaffung einer digitalen Infrastruktur für Reisen in der Ukraine. Innovative QR-Routen für Fußgänger befinden sich in Kiew, Lemberg, Tscherniwti, Poltawa, Tscherkassy, ​​Uschgorod und Cherson. Routen bestehen aus Schildern mit QR-Codes, die sich in der Nähe von kulturellen und historischen Denkmälern befinden, und Pfeilen, die den Weg anzeigen. Nachdem der Tourist den Code auf dem Schild gelesen hat, erhält er alle notwendigen Informationen über den Ort, in dessen Nähe er sich befindet. Um das Land zu bereisen, fügen wir das Ziel Village Tours hinzu. Dies sind Wochenendrouten durch ukrainische Dörfer, wo es sicher, überfüllt, unglaublich interessant und schön ist.

×
×
Шукай маршрути в інших містах
Дивись маршрут на карті
Дізнавайся про локацію
Дізнавайся більше фактів
Уточнюй маршрут
Обирай іншу локацію
Виникли питання? Напиши нам!